Rechtsanwaltskanzlei Reetzke Reutlingen

Verträge schließen Sie jeden Tag.

Dies geschieht manchmal bewusst, oft jedoch auch unbewusst. Problematisch wird es, wenn Sie und Ihr Vertragspartner unterschiedliche Vorstellungen von den vertraglichen Leistungen und der Durchführung haben.

Schneller, als man meint, ist man bei Gericht, um sich vor ungerechtfertigter Inanspruchnahme wehren zu müssen oder, um sein Recht zu erlangen.


Schadensersatz kommt immer dann in Betracht, wenn entweder vertragliche Verpflichtungen einseitig verletzt wurden oder aber gegen bestehende Rechte verstoßen wird und hierdurch bei einem Geschädigten ein Schaden entsteht.


Nach der Rechtsprechung ist Schmerzensgeld Verlust an entgangener Lebensfreude.

Dies kann viele Gründe haben. Von echter körperlicher Verletzung (Streit, Unfall) bis hin zur ungerechtfertigten Veröffentlichung in den Medien.